Academic Life, Thesis Knowhow

Wohnungssuche im Studium: Tipps und Tricks

Wenn die erste Wohnungssuche im Studium ansteht, stellen sich meist viele Fragen. Wo anfangen zu suchen? Wie hinterlässt man einen guten Eindruck beim WG-Casting? Gibt es Dinge, die man unbedingt beachten sollte? Thesius liefert Dir alle Antworten auf Deine Fragen zur Wohnungssuche im Studium!


Die Wohnungssuche – Starte hier!

Vor allem wenn Du nach dem Abitur für Dein Studium in eine neue Stadt ziehst, ist es wortwörtlich schwierig Fuß zu fassen. Beginne mit Deiner Wohnungssuche so früh wie möglich – nicht erst wenn Du die Zusage hast! Für welche Städte hast Du Dich an Unis beworben? Gerade wenn München, Frankfurt oder Berlin auf Deiner Liste stehen, lohnt es sich bereits beim Abschicken Deiner Bewerbung loszulegen. Deine Recherche solltest Du mit Google Maps starten. Was sind die guten und zentralen Stadtviertel? Welche Vororte verfügen über eine gute Anbindung zur Uni? Wo geht was und was sind Deine Interessen? Wie viel kannst und möchtest Du für die Miete ausgeben?


Die Finanzierung Deiner neuen Bleibe

Zuerst solltest Du recherchieren, ob Du BAföG erhalten kannst und eventuell für ein Stipendium in Frage kommst. Kläre mit Deinen Eltern, wie sie Dich unterstützen können und wollen. Recherchiere, was so ein Studi-Leben kostet. Thesius hat hier einen ersten Anhaltspunkt für Dich, welche monatlichen Kosten auf Dich zukommen können. Falls Du die Wahl zwischen mehreren Universitäten hast, überlege Dir, was Dir wichtig ist. Während einige eine Großstadt wie München bevorzugen, haben andere nach Zahlung der Miete lieber etwas mehr Geld in der Tasche und entscheiden sich für eine kleinere Stadt. Vergleiche die Mietpreise, indem Du Dir die jeweiligen Mietspiegel der Städte anschaust.


Infrastruktur: Wo sich die Wohnungssuche lohnt

Viele Erstsemester machen den Fehler, direkt auf wg-gesucht.de mit der Wohnungssuche im Studium zu starten. Klar, höre Dich auf jeden Fall um, was die hippen und öden Gegenden sind, aber: Recherchiere unbedingt genauer, was die Infrastruktur betrifft. Wie ist die Uni innerhalb der Stadt gelegen? Wie gut ist die Anbindung von Bus und Bahn in den jeweiligen Vorstädten? Ist der Nachtfahrplan ausreichend, um mit Deinen neuen Kommilitonen die Stadt unsicher zu machen, auch wenn Du weiter weg wohnst? Gibt es ein Hobby, dass Du in der neuen Stadt unbedingt anfangen oder weiter betreiben willst? Spielst Du zum Beispiel gern Fußball, ist es sicherlich von Vorteil, wenn Dein Club nicht am anderen Ende der Stadt liegt. Das gleiche gilt fürs Fitnessstudio, den Bastelladen oder die Volkshochschule.


Wohnungssuche im Studium: Das Anschreiben

Anzeigen für Wohnungen und WGs findest Du auf dem schwarzen Brett Deiner Uni, auf Facebook, wg-gesucht.de und weiteren Seiten wie immoscout24.de. Doch was solltest Du beim Anschreiben beachten?


Der Vermieter

Schaue Dir an, wer der Adressat Deines Anschreibens ist. In einigen Fällen ist der Vermieter trotz dessen, dass Du in eine WG einziehen willst, der erste Empfänger Deiner Nachricht. Hier solltest Du also auf einen zu lockeren Umgangston verzichten und eher darstellen, warum Du als zukünftiger Mieter eine gute Wahl bist. Übertreibe aber auch hier nicht. Erläutere, dass Du an einer Wohnungsbesichtigung interessiert bist und gehe etwas auf den Inhalt der Anzeige ein, damit der Vermieter erkennt, dass Du nicht einfach jede Nachricht kopiert hast.

Kläre auf jeden Fall die Bürgschaft mit Deinen Eltern. Fast jeder Vermieter möchte eine Bürgschaft von Dir haben, wenn Dein eigenes Gehalt nicht genügend Sicherheit zur Fortzahlung der Miete bietet. Mit der Bürgschaft verpflichten sich Deine Eltern oder der jeweilige Bürge, Deine Miete zu zahlen, wenn Du es nicht kannst. Am besten schreibst Du bereits in Deiner ersten Nachricht, dass Du über eine Bürgschaft verfügst. Nenne außerdem noch ein paar Eckdaten, wie Deinen Studiengang oder Dein Alter und verbleibe mit den obligatorischen freundlichen Grüßen, Deinem Namen und Deinen Kontaktdaten.


Die WG

Oftmals schaltet derjenige, der aus der WG auszieht, die Anzeige für sein oder ihr Zimmer. Damit Deine Wohnungssuche im Studium auch klappt, wenn Du Dich insbesondere fürs WG-Leben interessierst, halte Dich an ein paar Tipps bezüglich Deiner ersten Kontaktaufnahme. Du kannst auf jeden Fall im Umgangston schreiben, solltest aber dennoch auf eine korrekte Rechtschreibung achten. Nimm deutlichen Bezug zum Inhalt der Anzeige. Besonders in beliebten Wohngegenden wird auch mal im Text eine Frage à la „Nenn‘ uns in Deiner Antwort Deinen Lieblingscharakter von Stranger Things!“ eingebaut, um Leute auszusortieren, die die Anzeige nicht richtig lesen.

Hab‘ auch ein Auge darauf, wie umkämpft der Wohnungsmarkt ist. Je schwieriger es ist, eine gute Wohnung zu finden, desto unkritischer solltest Du sein. Viele WGs haben kein Tageslichtbad oder nur eine kleine Küche, und wenn Du direkt in Deiner ersten Nachricht darauf eingehst, bist Du ziemlich sicher schon ausgeschieden. Schreibe auch etwas mehr über Dich, wie Deinen Studiengang, Dein Alter und Deine Hobbies. Lasse eventuelle WG-Erfahrung durchblicken, wenn Du welche hast. Kurz gesagt: Zeig Dich von Deiner besten Seite, ohne ein falsches Bild von Dir zu zeichnen. Wenn die WG Partys liebt und Du lieber freitags Deinen Serienmarathon fürs Wochenende startest, dann passt ihr vielleicht einfach nicht zusammen.


Die Wohnungsbesichtigung

Wenn die Termine für die Wohnungsbesichtigungen stehen, dann ist die erste Hürde schon mal geschafft. Kommuniziere auf jeden Fall frühzeitig, wenn Du einen Termin nicht einhalten kannst oder zu spät kommst. Falls Deine Eltern Dich bei der Wohnungssuche unterstützen möchten, gilt die oberste Regel: Nimm sie nicht mit zum WG-Casting! Generell gilt es, egal ob Du in eine Wohnung alleine oder in eine WG einziehst, freundlich zu sein und herauszufinden, ob Du Dir vorstellen kannst, dort zu leben. Folge dem Vermieter oder WG-Bewohner in die Räume und lass Dir alles zeigen. Überlege, welche Fragen Du stellen möchtest: Wie werden die anfallenden Strom- und Heizkosten verrechnet? Wie hoch ist die Kaution und wie schnell ist die Internetverbindung? Mache außerdem ausreichend Konversation, denn die schönste Wohnung ist nichts wert, wenn Deine Mitbewohner Albträume auf zwei Beinen sind.

Achte auch darauf, wie der Zustand der Wohnung ist. Gibt es feuchte Stellen oder sogar sichtbaren Schimmel an den Wänden? Dann zieh auf keinen Fall ein! Gefällt Dir der Sauberkeitsstand während des WG-Castings? Rechne damit, dass die Wohnung unter normalen Umständen, wenn kein Casting stattfindet, wahrscheinlich zu 25% weniger sauber ist. Gibt es genug Steckdosen im Zimmer und falls Du gern fernsiehst, gibt es einen Anschluss in Deinem zukünftigen Zimmer? Falls Du gerne Pflanzen besitzt, solltest Du außerdem auf die Ausrichtung des Fensters achten. Verabschiede Dich nett und vergiss nicht zu fragen, wann Du mit einer Rückmeldung rechnen kannst!


Wohnungssuche im Studium: Vermeide Folgendes!

  • Vorsicht bei Angeboten, die einfach zu gut klingen. Betrüger gibt es auch zur Genüge auf dem Wohnungsmarkt.
  • Manche WGs übertreiben es mit dem Casting: Mach Dich nicht zum Clown, nur um ein Zimmer zu bekommen.
  • Vorsicht auch bei Vermietern, die ausdrücklich nur weibliche Mieter suchen. Bei einer gemischte WG, die lediglich das Geschlechterverhältnis aufrecht erhalten will, brauchst Du Dich aber meist nicht sorgen.
  • Klauseln und Immobilienhaie: Schaue Dir den Vertrag genau an, denn eine Mindestmietdauer von zwei Jahren und eine Staffelmiete sind nichts, was Du Dir im Studium aufbinden möchtest.
  • Enttäuschung: Mach Dich nicht selbst fertig, wenn die Wohnung an jemanden anderes geht oder wenn sich eine WG gegen Dich entscheidet.


Der Tag des Einzugs

Es ist soweit! Du hast Deine neue Wohnung bekommen oder die WG hat sich für Dich entschieden: Lass Dir ruhig von Freunden und Familie beim Umzug helfen, aber vergiss auf keinen Fall genügend Getränke und Essen zur Stärkung anzubieten. Achte darauf, dass sich niemand übernimmt: Das schützt Rücken und Möbel. Kurz um: Mit Kopf und Verstand und etwas Bauchgefühl, kappt die Wohnungssuche im Studium ganz sicher und Du wirst Dich schnell daheim fühlen!


Thesius wünscht Dir viel Erfolg bei der Wohnungssuche und begleitet Dich durch Dein gesamtes Studium – von der ersten Hausarbeit bis zur Bachelorarbeit und Masterthesis!


Finde Dein Thema  Booste Deine Umfrage  Stöbere in den JobsZum Forum