Hochschulwechsel: Wie lasse ich mir die Leistungen anerkennen?
Academic Life, Tips, Tricks & Tools

Hochschulwechsel: Wie lasse ich mir die Leistungen anerkennen?

Du denkst über einen Hochschulwechsel nach oder überlegst ein unterbrochenes Studium wieder aufzunehmen? In diesem Beitrag zeigen wir Dir, was Du beachten musst, wenn Du bereits erworbene Studienleistungen an einer anderen Hochschule anerkennen lassen willst.


Gründe für einen Hochschulwechsel

Es gibt natürlich viele Gründe für einen Hochschulwechsel, trotzdem haben wir Dir im Folgenden einmal ein paar Szenarios aufgelistet, bei denen eine Neuorientierung eine sinnvolle Wahl sein könnte. Vielleicht kannst Du Dich ja mit einem davon identifizieren…

Szenario eins: Dein Ziel sind die Top-Arbeitgeber in Deiner Branche und Du willst bereits nach dem Abschluss Deine volle Aufmerksamkeit dem Berufsleben widmen. Momentan befindest Du Dich jedoch an einer Hochschuleinrichtung, welche, verglichen zu Ihrer Konkurrenz, eine recht schwache Reputation aufweist. Sollten Deine bisherigen Leistungen in einem überdurchschnittlich guten Bereich liegen, würde es sich durchaus lohnen, über einen Hochschulwechseln nachzudenken.


Szenario zwei: Du kannst Dir die momentanen Beiträge an Deiner privaten Hochschule nicht mehr leisten. In diesem Fall können wir Dir als Erstes empfehlen, über ein Stipendium oder die Beantragung von Überbrückungshilfe nachzudenken. Sollten diese Optionen jedoch nicht funktionieren , kann es durchaus sinnvoll sein, zu einer staatlichen Einrichtung zu wechseln. Als Einschränkung gilt hier der Fall, wenn es sich um einen Studiengang handelt, welcher ausschließlich privat studiert werden kann.


Szenario drei: Du bist nach dem Abitur aufgrund eines schlechten NCs in eine Stadt gezogen, in der Du Dich nicht wohlfühlst und auch nach mehreren Versuchen nicht schaffst, Fuß zu fassen. Sollte sich nun die Möglichkeit ergeben, an Deine Wunschuniversität zu wechseln, so kann dies durchaus Deine ganze Studienzeit in ein anderes Licht rücken.


Wie bereits erwähnt, sind dies nur drei kurze Beispiele. Sie sollen Dir aber zeigen, dass es in einigen Situationen durchaus sinnvoll sein kann, noch einmal einen Tapetenwechsel vorzunehmen. Mit diesem Schritt kannst Du möglicherweise Deine momentane Situation beruflich, persönlich oder finanziell verbessern.


Kannst Du Dir Deine Leistungen anerkennen lassen?

Prinzipiell gilt: Die Anerkennung von Leistungen hängt von den Modulen ab, die Du bis jetzt abgeschlossen hast. Spezifischere Studiengängen können zum Beispiel unterschiedliche Namen tragen und trotzdem größtenteils übereinstimmende Lehrinhalte aufweisen. Am einfachsten ist die Anerkennung aber im Normalfall bei gleichen Studiengängen. Doch auch in diesem Fall ist es normal, dass nicht all Deine bis dato erworbenen ECTS-Punkte anerkannt werden. Dies liegt daran, dass der Modulplan bei jeder Hochschule unterschiedlich ist. Deine Wunsch-Universität fordert somit möglicherweise Inhalte, die in Deinem bisherigen Studium nicht in dieser Form relevant waren, während von Dir bereits belegte Kurse dort rausfallen. Im Grunde gibt es also keine feste Regel, wie viel Dir anerkannt wird. Es kommt auf die Regelung Deiner neuen Hochschule an. Aus diesem Grund solltest Du mit einer bestimmten Herangehensweise vorgehen und voreilige Entscheidungen vermeiden.


Die Herangehensweise

  1. Entscheide Dich für eine Auswahl an Hochschulen, die für einen Hochschulwechsel infrage kommen würden und informiere Dich über ihre Bewerbungsvoraussetzungen.
  2. Sende eine Bewerbung an diese Hochschulen
  3. Suche Dir die Ansprechkontakte an der jeweiligen Hochschule f��r die Anerkennung von Studienleistungen in Deinem Fachbereich
  4. Sende eine einheitliche Mail an die Ansprechkontakte der unterschiedlichen Hochschulen. Schildere Deine bisherige Laufbahn mit den bereits erworbenen Kenntnissen und frage nach Auskunft über die Anerkennung dieser Leitungen.
    Durch die Antworten der unterschiedlichen Hochschulen wirst Du erfahren, inwieweit deren Modulinhalte mit Deinen bisherigen übereinstimmen. Somit sollte auch klar werden, wie viele Deiner Vorleistungen anerkannt werden können.
  5. Triff nach den Rückmeldungen auf Deine Bewerbung und den zugehörigen Informationen über die Anerkennung eine Entscheidung für eine der Hochschulen
  6. Exmatrikuliere Dich bei Deiner bisherigen Hochschule
  7. Suche kurze Zeit später das Studienbüro auf und lasse Dir die Leistungen, wie im Schriftverkehr vorher festgelegt, anerkennen.
  8. Starte ins neue Semester!

Thesius wünscht viel Erfolg!