Betreuer finden



  • Hallo zusammen,
    ich bin gerade so gut wie fertig mit meinem master und möchte danach promovieren. Der Betreuer meiner Masterarbeit hat mir auch angeboten, dass ich die Promotion bei ihm macehn kann. Gerne mit dem Thema meiner Masterarbeit, dass dann noch weiter ausgebaut werden müsste. - Das klingt zwar eigentlich ganz gut, aber ich würde lieber zu einem ganz anderen Thema in einem anderen Fachbereich promovieren.
    Dafür muss ich mir aber auch einen anderen Betreuer suchen. Daher meine Frage: Wie habt ihr eure Betreuer gefunden? Seid ihr an der Uni geblieben, an der ihr auch euren Master gemacht habt, oder woanders hin? Bei letzterem - wie habt ihr den Kontakt zu potentiellen Betreuern aufgebaut? Schickt man einfach sowas wie eine Initiativbewerbung hin?

    Liebe Grüße und danke schon mal! :-)



  • also ich finde nicht, dass das finden eines betreuers problematisch ist. vor allem nciht, wenn du schon ein thema im kopf hast. ich habe auch einfach das weitergemacht, was mir vorgeschlagen wurde und nunja...hätte auch besser laufen können. ;) wo suchst du denn?



  • @murakami88 echt? Ich finde gerade die Suche nach einem Betreuer irgendwie super schwierig! Klar, einen Betreuer an meiner Uni zu finden, geht wahrscheinlich noch einfacher. Aber da sieht es für mein Wunschthema momentan mau aus... Und ich finde es echt schwierig, jemanden an einer anderen Uni zu finden. Bin mir da aber auch einfach unsicher, wie ich die am besten kontaktieren soll :-S
    Meinen Master mache ich in Tübingen, aber ich bin wie gesagt auch bereit mir einen Betrueer an einer anderen Uni zu suchen!



  • Hat jemand anderes noch Erfahrungen damit, nach einem externen Betreuer, also einem Betreuer an einer anderen Uni zu finden? Ich könnte auch an meiner Uni promovieren, würde aber lieber woanders hin und auch frische Luft schnappen! Ein neues Umfeld, sprich neue Uni, neues Institut, neue Stadt würde ich mir am meisten wünschen.



  • Hi 1880er,

    naja, die Frage ist wohl etwas allgemein gestellt, findest Du nicht?

    1. Hast Du eine Finanzierung? Wenn ja: Dann musst Du einfach initiativ schauen. Wer forscht besonders emsig in Deinem Bereich? Gibt es eine Stadt, in der Du leben möchtest? Hat der Betreuer Deiner MA vielleicht Kontakte (dann wird es leichter)?
      #Da gibt es ja verschiedene Kriterien, die relevant sein können. Ich würde einfach Mails schicken, immer schon mit angerissenem Thema (kurz! die haben keine Zeit) und abwarten, was zurück kommt. Viele betreuen 100 Doktoranden, die haben keine Lust auf noch eine Betreuung mehr, andere haben vielleicht Luft und finden Dein Thema interessant - dann "kostest" du ja nix, wenn Du "nur" einen Doktovater willst.

    2. Du hast KEINE FInanzierung? Dann musst Du dich in erster Linie bewerben, ganz, wie bei anderen Stellen auch. Auch WiMa-Stellen werden ausgeschrieben. Allerdings kannst Du an besonders attraktiven Instituten auch mal nachhören, ob da nicht bals was frei wird, auch wenn noch keine Ausschreibungen da sind. Und ich würde auf Konferenzen fahren und immer wieder Deinen Namen fallen lassen. Mundpropagangda ist der beste Weg in der Wissenschaft! Kontakte sind das A und O. Leider.



  • hey pickachu,

    danke für deine Tipps. Finanzierung ist gesichert. Ich denke ich gehe dann einfach so vor wie du es beschrieben hast. Klingt sehr schlüssig und ich kenne es ja auch von meinem Institut, wie wenig Zeit es da gibt. Denke ich werde dann Mails rausschicken, die sich fast schon einfach nur mit "ja" beantworten lassen und suggerieren dass ich der fast "vaterlose" Promovierende bin. Ja Kontakte sind das A und O, aber das trifft ja wirklich mittlerweile auf alles zu.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.