Promotion und Studentenstatus: Fahrticket etc.



  • Interessehalber: Gibt es jemanden von euch, der während der Promotion - abgesehen wahrscheinlich von der Krankenversicherung - den Studentenstatus in Bezug auf Vergünstigungen behalten durfte? An meiner Universität konnte ich leider weder von dem günstigen Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr, noch von den günstigen Mensa-Preisen profitieren. Gerade letzteres fand' ich war wirklich eine Frechheit. Wie ist das bei euch gelaufen oder findet gerade statt?



  • Ich habe während meiner Promotion auch nicht von einem günstigen Fahrticket profitiert. Für das Essen in der Mensa gab' es allerdings keinen Unterschied zu den studentischen Preisen. Ich hab' ein Jobticket für den Nahverkehr gehabt.



  • Ich kenn jemand der sich für ein zulassungsfreies Zweitstudium beworben hat ... scheinmäßig und damit die Vergünstigungen bekommen hat. Würd ich jetzt nicht machen aber gibt ja genug Leute die sowas bringen.

    Ich durfte meinen Studentenstatus auch nicht beibehalten allerdings hat mein Institut Sondervergünstigungen für Essen, Kopien etc. Das ist gar nicht mal so viel schlechter als der vorherige Studi-Status. Fahrticket hab ich auch, allerdings ein anderes als reguläre Studis.



  • Kann mich einreihen - kein vergünstigtes Fahrticket, keine Studi-Rabatte mehr. Finde ich nicht gut, könnte man durchaus mal ändern. An meiner Uni werden wir sowieso schon unterbezahlt und dem Prof, dem ich zuarbeite, kann nicht mal selbstständig einen Kopierer benutzen. Der würde - wenn er denn könnte - ein ganzes Seminar an Studenten mit seiner (kleinteiligen, unwichtigen) Arbeit beschäftigen.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.