Luhmann's Systemtheorie



  • Hallo zusammen,

    kann mir jemand erklären, was Luhmann in seiner Systemtheorie mit den Konzepten der Selbstreferenz und der autopoetischen Geschlossenheit meint? Wär um jede Hilfe dankbar!



  • Hey mit Autopoiesis bedeutet "Prozess der Selbsterschaffung eines Systems". Die Selbstreferenz bedeutet genau das: Etwas nimmt auf sich selbst Bezug und das innerhalb eines Systems.

    Hoffe ich konnte dir helfen!



  • Danke grafzahl!



  • @gentlemanny
    Hast Du denn jetzt schon ein richtiges Thema?



  • Ja, hab die Hausarbeit abgegeben aber letztendlich doch nicht über die Systemtheorie von Luhmann geschrieben. Hab mich stattdessen für die Klassenzugehörigkeit auf Grund von Geschmack und Habitus nach Bourdieu entschieden und das Schauen von Serien angewandt. Warte momentan noch auf meine Note aber bin echt voll zufrieden mit dem was ich abgegeben habe!



  • Hast du schon eine Note bekommen gentelmanny? Klingt recht interessant, deine Hausarbeit. Die Systemtheorie nach Luhmann kann man offen gesagt in die Tonne treten. Meiner Meinung nach! Also wirklich ...

    Karl Popper hätte mal ein Wort mit Luhmann reden können:

    "Wer's nicht einfach und klar sagen kann, der soll schweigen und weiterarbeiten, bis er's klar sagen kann."

    Kann dir das Interview empfehlen:
    https://www.zeit.de/1971/39/wider-die-grossen-worte/seite-2



  • Nee leider noch nicht. Meine Profs lassen sich da immer gehörig Zeit mit der Korrektur.

    Mit Luhmann hast du wohl recht. Allerdings fand' ich es gerade deshalb interessant aber nun ja, war dann doch zu schwierig umzusetzen. Der olle Bourdieu war da ganz poppur-mäßig wirklich verständlicher!


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.