Eine Freundin von mir hat Wirtschaftsinformatik studiert und hat Mitte des zweiten Semesters abgebrochen und dann das Fach zu Wirtschaftswissenschaften gewechselt. Sie meinte, dass es wirklich sehr schwierig war und an ihrer Uni haben die Wirtschaftsinformatiker die VLs und Übungen beider Studiengänge besucht. Das war im ersten Semester noch okay nach ihrer Aussage, aber im zweiten Semester dann zu schwierig für sie, weil so vieles vorausgesetzt wurde und sie praktisch zwischen den Stühlen saß. Schau dir auch mal Absolventenbefragungen der Wirtschaftsinformatik an - viele arbeiten als reine Wirtschaftswissenschaftler und haben mit Informatik später kaum noch etwas zu tun. Schau wie sich die Berufsaussichten unterscheiden und bedenke auch, dass deine Mathe Kenntnisse gut sein sollten. Meine Freundin hatte im Abi "nur" 7 Punkte in Mathe und hatte im Studium deswegen gehörig Probleme.