Formulierung meiner Interview-Fragen



  • Guten Morgen ihr Lieben!

    Ich stecke gerade in den Vorbereitungen meiner Bachelor-Arbeit. Im Zuge dessen möchte ich ein Experten-Interview auf die Beine stellen, dass die zentralen Fragestellungen (siehe Stichpunkte unten) besagter Arbeit beantwortet bzw. die Grundlage für eine Beantwortung legt.

    • Welche positiven Aspekte können sich für Lehrende und Lernende einer Fremdsprache (Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache) aus der Benutzung digitaler Medien für den Unterricht und den Lernerfolg ergeben?
    • In welcher Hinsicht ergeben sich Probleme / Defizite durch die Benutzung digitaler Medien im Unterricht? (für Lehrende und Lernende gleichermaßen)
    • Wie hat die Corona-Pandemie die Digitalisierung im Unterricht beeinflusst?
    • Wie nehmen DaF-Lehrkräfte die Benutzung digitaler Medien wahr und (wie) setzen sie diese um?
    • Kann pauschalisiert gesagt werden, ob Vor- oder Nachteile digitaler Medien im Fremdsprachenunterricht / DaF überwiegen oder ist dies rein subjektiv?
      und das wichtigste:
    • Wie kann die Benutzung digitaler Medien auch in Zukunft den DaF/Fremdsprachenunterricht bereichern?

    Meine Frage ist also, wie kann ich diese Fragen möglichst sachlich, direkt und seriös meinem Interviewpartner stellen? Macht eine andere Reihenfolge mehr Sinn? Ich hapere da gerade wirklich an der Formulierung und wäre über Anregungen, Ideen oder gern auch Verbesserungsvorschläge sehr dankbar.
    Sobald das steht, könnte der praktische Teil quasi losgehen :)

    Vielen Dank im Voraus und eine angenehme Woche euch allen! :)


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.