Hausarbeit Öffentliche Meinung



  • Halli Hallo,

    ich muss in drei Wochen meine Hausarbeit abgeben und weiß noch gar nicht über was ich schreiben soll. Ich studiere Kommunikationswissenschaft im Bachelor und das Seminar heißt „Öffentliche Meinung“. Unser Seminarleiter hat uns komplett freie Hand gelassen und jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Er meinte, es soll etwas mit öffentlicher Meinung zu tun haben, aber das war’s auch schon.

    Die Hausarbeit soll 10 bis 15 Seiten betragen. Der Prof meinte aber, wenn wir ein tolles spannendes Thema haben, können wir auch mehr schreiben. Na toll! Das hat mich dann noch mehr verunsichert, weil ich mir denke, dass nun viele eine 20 seitige Arbeit abgeben und meine Chancen auf eine gute Note geringer werden, wenn ich nicht auch über die 15 Seiten hinaus schreibe.

    Öffentliche Meinung kann ja tatsächlich alles sein. Ich weiß, dass mein Professor die Schweigespirale von Noelle-Neumann total abfeiert, aber irgendwie konnte ich damit nicht so recht was anfangen. Ich weiß auch nicht. Habermas gefiel mir auch nicht und der allerschlimmste von allen ist immer noch Luhmann! Wer versteht denn das? Hat jemand von euch schon eine Hausarbeit zur öffentlichen Meinung geschrieben?

    Bin mir auch immer noch unschlüssig, ob ich politische Kommunikation miteinbringen soll oder nicht.

    Eine Idee von mir war ein Theorienvergleich, aber das könnte ja nun auch wirklich langweilig sein oder? Ich habe schon versucht meinen Professor etwas zu fragen aber daraufhin meinte der nur, dass ich mehr Fachlektüre lesen soll.

    Bin um jede Hilfe dankbar!



  • Hey lili_fee,
    drei Wochen sind nun wirklich nicht mehr viel Zeit. Lass dich nicht verunsichern und schreibe eventuell einfach 16 oder 17 Seiten - damit zeigst du guten Willen aber überfrachtest dich nicht Arbeit. Gab es denn noch andere Theorien und Konzepte außer die von Noelle-Neumann und Habermas? Ich kenne zum Beispiel das Arena Modell von Gerhards und Neidhardt. Das könntest du eventuell ganz gut aufbereiten oder einen Vergleich anstellen wie verschiedene Kommunikationswissenschaftler Öffentlichkeit verstehen. Ansonsten könntest Du noch über den Zerfall in Teilöffentlichkeiten schreiben, über bestimme Social Media Kanäle, Echo Chambers, Bots etc.

    Um politische Kommunikation kommst du bei dem Thema allerdings nicht drumherum!



  • Über was hast du denn nun deine Hausarbeit geschrieben? Und wie lang hast du gebraucht und wie viele Seiten sind es letztendlich geworden? Würde mich auch interessieren was für eine Note du bekommen hast!



  • Hey! Ich habe jetzt über das Öffentlichkeitsverständnis von Noelle-Neumann in Bezug auf die AfD geschrieben und habe so gemacht wie fraenzi44 vorgeschlagen hat: Ich habe 16 1/2 Seiten geschrieben. Meine Note steht noch aus, aber der Prof lässt sich auch meistens ziemlich viel Zeit. Also er ist dafür bekannt. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit dem was ich abgebeben habe!



  • Klingt echt voll interessant. Viel Glück mit der Note! Wir müssen auch bei den meisten Professoren mega lange warten! Finde das immer ziemlich unverschämt. Wir haben nur einen Monat Zeit um die Hausarbeiten abzugeben (Können im Semester auch schon mal drei Stück sein) und dann brauchen die Professoren Ewigkeiten. Im Bachelor hatte ich einmal den Fall, dass der Prof DREI Semester gebraucht hat um die Arbeiten von einem Kurs mit 24 Leuten zu korrigieren. Ein anderer Prof hat dem ganzen Kurs die gleiche Note gegeben und dafür zwei Monate gebraucht. Manchmal ist die Uni wirklich witzig...


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Thesius Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.